5 Dinge, die Sie über den Karneval in Verona wissen sollten

1. Großes Karnevalsfest nicht nur in Venedig, sondern auch in Verona
Auch in Verona wird der Karneval seit dem Mittelalter gefeiert. So findet am 1. März 2019 die 489. Ausgabe des Bacanal del Gnoco statt; so bezeichnen die Veroneser die große Karnevalsveranstaltung, die am letzten Freitag vor der Fastenzeit durchgeführt wird.

2. Papà del Gnoco , der Festkönig
Papà del Gnoco ist die Hauptmaske des Karnevals von Verona. Er ist als alter Mann dargestellt, rötlich und mit einem langen weißen Bart. Gekleidet ist er in rotem Brokat. Er haelt als sein Zepter eine große Gabel, in der ein Kartoffelknödel aufgespießt wird. So bewegt er sich auf einem Maultier und verteilt während der Parade Süßigkeiten für Kinder und Knödelportionen für Erwachsene.

3. Gnocchi, Spezialität von Verona und Karnevalstradition
Kartoffelgnocchi waren ein Gericht der Armen in der einheimischen Küche, und nach der Tradition wurden sie am letzten Freitag vor der Fastenzeit an die Armen verteilt. Daher ist der letzte Freitag vor der Fastenzeit zum berühmten Venerdì Gnocolar geworden. Die Gnocchi werden entweder mit Tomatensauce oder Pastisada de Caval (Pferdefleisch mit Gewürzen und Rotwein zubereitet) gegessen.

4. Jeder Bezirk hat seine eigene Maske
An der großen Karnevalsparade nehmen allegorische und satirische Wagen aus ganz Europa teil. Mit von der Partie sind Musikgruppen, Kinder und Erwachsene aus der gesamten Region Venetien . Außerdem feiert jeder Bezirk den Karneval mit eigenen lustigen Charakteren, wie den Duca della Pignata (Quartiere S.Stefano ), El conte Polenton (Borgo 1 ° Maggio), La Parona de Parona (Parona).

5. S. Zeno ist der Hauptbezirk des Karnevals
Die Geschichte sagt uns, dass im Viertel San Zeno Brot und Gnocchi zum ersten Mal an die Armen verteilt wurden. So endet heute der große Umzug der maskierten Gruppen das Fest Bacanal del Gnoco auf dem Platz der prächtigen Basilika San Zeno.